Alle Beiträge von admin

hwtk Absolvent Wolfgang Köhler nimmt Promotionsstipendium an der Universität Potsdam auf!

Wolf­gang Köh­ler hat im WS 2017/18 den Ma­sterabschluss im Fern­stu­di­en­mo­dell an der hwtk im er­wor­ben. Auf Grund sei­ner weit über­durch­schnitt­li­chen Leis­tun­gen in der Mas­ter­ar­beit mit dem The­ma „Das ver­netz­te Fahr­zeug – Eine em­pi­ri­sche Er­he­bung zum The­ma Da­ten­schutz und Kun­den­ak­zep­tanz bei der Ver­wen­dung per­sön­li­cher Da­ten aus Fahr­zeu­gen“ und der Emp­feh­lung von Prof. Dr. Schultz, qua­li­fi­zier­te er sich für die Auf­nah­me in das Pro­mo­ti­ons­stu­di­um der Uni­ver­si­tät Pots­dam. Dort wird er nun un­ter der Auf­sicht von Prof. Dr. Ra­sche (Lehr­stuhl für Ma­nage­ment, Pro­fes­sio­nal Ser­vices und Sport­öko­no­mie an der Uni­ver­si­tät Pots­dam) als Erst­gut­ach­ter und Prof. Dr. Schultz als Zweit­be­treu­er be­gin­nen eine ku­mu­lier­te Dis­ser­ta­ti­on an­zu­fer­ti­gen.
In die­sem Dis­ser­ta­ti­ons­pro­jekt wird kei­ne Mo­no­gra­fie an­ge­fer­tigt, der in den al­ler­meis­ten Fäl­len eine ge­rin­ge wis­sen­schaft­li­che Re­le­vanz zu­kommt, son­dern es wer­den the­ma­ti­sch ver­wand­te wis­sen­schaft­li­che Ar­ti­kel pu­bli­ziert, die zur wis­sen­schaft­li­chen Re­pu­ta­ti­on in der sci­en­ti­fic com­mu­ni­ty bei­tra­gen.
Wolf­gang Köh­ler wird an die For­schungs­an­sät­ze sei­ner Mas­ter­ar­beit an­knüp­fen und in den kom­men­den drei Jah­ren Ar­bei­ten zu den Be­rei­chen Da­ten­si­cher­heit, In­no­va­ti­ons­bar­rie­ren und di­gi­ta­le Ge­schäfts­mo­del­le for­mu­lie­ren.

Einstieg Messe Berlin 2018

Am Frei­tag und Sams­tag, den 9. und 10. No­vem­ber 2018 fin­det je­weils von 9–16 Uhr die Ein­stieg Mes­se Ber­lin statt, eine Mes­se rund um die The­men Aus­bil­dung, Stu­di­um und Gap Year. Der Ein­tritt kos­tet 5 Euro (er­mä­ßigt: 3 Euro).
Alle In­fos fin­det ihr un­ter: www.einstieg.com

Zukunft? Los geht’s – auf der Einstieg Berlin!

Stu­di­um? Aus­bil­dung? Oder erst mal ein Gap Year ein­le­gen? Gar nicht so ein­fach, sich zu ent­schei­den. Die Ein­stieg Ber­lin ist eine der größ­ten Mes­sen für Aus­bil­dung und Stu­di­um in Deutsch­land. Hier be­kommst du ei­nen Über­bli­ck über dei­ne Mög­lich­kei­ten nach dem Abi. 220 Aus­stel­ler in­for­mie­ren zwei Tage lang haut­nah dar­über, was sie bie­ten:

Un­ter­neh­men stel­len Aus­bil­dungs­plät­ze und dua­le Stu­di­en­gän­ge vor. Hoch­schu­len er­klä­ren dir, wie ein Stu­di­um ab­läuft, was du lern­st – und was du spä­ter da­mit wer­den kann­st. Bei Gap Year-An­bie­tern kann­st du dich über Frei­wil­li­gen­diens­te und Aus­lands­auf­ent­hal­te schlau ma­chen. Zu­sätz­li­ch in­for­mie­ren Be­rufs­ver­bän­de, Kam­mern, die Bun­des­agen­tur für Ar­beit, Mi­nis­te­ri­en, Be­hör­den und vie­le wei­te­re In­sti­tu­tio­nen über al­les, was du für dei­ne Zu­kunft wis­sen mus­st.

All die­se In­fos kriegst du aus ers­ter Hand. An den Mes­se­stän­den kann­st du nicht nur mit Stu­di­en­be­ra­tern und Per­so­nal­chefs spre­chen, son­dern auch mit Azu­bis und Stu­den­ten. Sie er­zäh­len dir aus ih­rem All­tag im Job oder im Stu­di­um und be­ant­wor­ten alle dei­ne Fra­gen – eine bes­se­re Mög­lich­keit, sich zu in­for­mie­ren, gibt es ein­fach nicht.

Üb­ri­gens: Mit vie­len Aus­stel­lern kann­st du dich schon vor der Mes­se für ein Info-Ge­spräch am Stand ver­ab­re­den. Kli­cke da­für ein­fach bei dei­nem Wunsch-Aus­stel­ler auf den gel­ben But­ton „Ter­min ver­ein­ba­ren“.