Ei­ner der wich­tigs­ten Er­folgs­fak­to­ren für Un­ter­neh­men sind pra­xis­nah aus­ge­bil­de­te Mit­ar­bei­ter mit wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­cher Fach­kom­pe­tenz. Ein dua­les Stu­di­um an der HWTK ver­mit­telt dir in dia­lo­gori­en­tier­ten Lehr­for­ma­ten ne­ben den grund­le­gen­den Teil­be­rei­chen der Be­triebs­wirt­schafts­leh­re (BWL) auch volks­wirt­schaft­li­che und ju­ris­ti­sche In­hal­te, Me­tho­den wis­sen­schaft­li­chen Ar­bei­tens so­wie Fremd­spra­chen und in­ter­kul­tu­rel­le Kom­pe­tenz. Da­bei sind Theo­rie und Pra­xis op­ti­mal auf­ein­an­der ab­ge­stimmt, so dass du nach dei­nem Ba­che­l­or­ab­schluss für die Ar­beits­welt oder das Mas­ter­stu­di­um fit bist – egal, wel­chen un­se­rer dua­len Stu­di­en­gän­ge du ins Auge fasst.

Dei­ne Vor­tei­le durch das dua­le Stu­di­um an der hwtk:

  • Du lern­st mit star­kem Pra­xis­be­zug in klei­nen Grup­pen.
  • Durch das Mo­dell der ge­teil­ten Wo­che kann­st du das Er­lern­te so­fort in der Pra­xis an­wen­den, denn du stu­dier­st und ar­bei­test jede Wo­che 20 Stun­den im Ko­ope­ra­ti­ons­un­ter­neh­men.
  • Dei­ne Stu­di­en­ge­büh­ren wer­den teil­wei­se oder ganz von Dei­nem Un­ter­neh­men über­nom­men.
  • Du kann­st schon wäh­rend des Stu­di­ums Be­rufs­pra­xis sam­meln.
  • Ein dua­les Stu­di­um er­höht dei­ne Chan­ce, gleich nach dem Stu­di­um Job­an­ge­bo­te zu be­kom­men. Oder du wirst von dei­nem Ko­ope­ra­ti­ons­un­ter­neh­men di­rekt über­nom­men!

Wei­ter zum dua­len Stu­di­um